Die Rückkehr des roten Kometen

Er war wieder hier. Der rote Komet. Ich kam gerade von meinem Morgenspaziergang zurück. Alle Türen standen offen. Walter war schon da. Ich betrat den Flur und hörte ein metallisches Klappern. ‚Supi, Walter befüllt meinen Fressnapf’, dachte ich. In freudiger Erwartung auf mein Frühstück und, um Walter zu begrüßen, gab ich ein lautes Miau von mir und steuerte auf mein Zimmer zu. Als ich den Raum betrat, sah ich gerade noch, wie etwas Knallrotes im Schrank verschwand. Der rote Komet. Dann fiel mein Blick auf meinen Fressnapf: leer, bis auf ein paar Brocken. Ich beschloss, das rote Wesen zu stellen und positionierte mich vor dem Schrank: „He, Du da, komm raus, ich hab Dich gesehen.“ Es rumpelte, dann raschelte es. „Glaub nicht, dass Du Dich zwischen den Plastiktüten verstecken kannst, ich weiß genau, wo Du bist.“ Dann hörte man das Geräusch von aneinander schlagenden Kleiderbügeln. „Aha, meinst Du, Du wärst in der Tasche von Walters Wintermantel sicher? Das nützt Dir gar nichts. Kommst Du freiwillig, oder muss ich Dich holen?“ Ich wartete einen Moment. Stille. Es tat sich nichts. Dann begann ich mit meiner morgendlichen Wäsche. Als ich schon fast vergessen hatte, warum ich vor dem Schrank saß, murmelte es daraus hervor: „Hallo.“ Hä? Hatte da gerade einer ‚Hallo’ gesagt? Das rote Wesen konnte sprechen. In meiner Sprache. Ich räusperte mich und erwidere „Hallo“. „Frisst Du mich auch nicht, wenn ich brav bin und rauskomme?“ Eine interessante Option, dachte ich mir und sagte: „Das kommt darauf an. Ich habe nämlich sehr großen Hunger. Immerhin hast Du mir mein ganzes Frühstück weg gefressen. Fast.“ „Entschuldigung. Es roch so verführerisch. Ich will es auch nie wieder tun. Wir können ja zu mir gehen. Da kannst Du mein Essen essen. „Wo wohnst Du denn? Ist das weit?“ „Ja, also, ähm…“, dumpfes Geklapper und Geraschel drang aus dem Schrank, die Tür sprang auf und der rote Komet purzelte direkt vor meine Pfoten.

Europäisch Kurzhaar rot

Er richtete sich auf, schüttelte sich und setzte sich vor mich hin. „Europäisch Kurzhaar, was? Als Gott Dich erschuf ist ihm wohl ein Eimer mit roter Farbe ausgekippt.“ „Ja, und Du? Auch Europäisch Kurzhaar? Bei Dir ist diesem Gott dann wohl die braune Farbe ausgegangen“, erwiderte er und glotzte auf meine Ohren. Gut gekontert, dachte ich, und hob an, mich offiziell vorzustellen: „Mein Name ist Miss..“, da ertönte Walters Stimme im Flur „Mieze, Miez-Miez…“ Der rote Komet schrak zusammen, panisches Entsetzen blitzte aus seinen smaragdgrünen, weit aufgerissenen Augen. Als Walter das Zimmer betrat, machte der rote Frechdachs einen Riesensatz Richtung Tür und stob wie ein geölter Blitz aus dem Haus.

Walter schaute, als hätte er einen Geist gesehen, sah meinen leeren Fressnapf, schüttelte den Kopf und füllte eine hübsche Portion Trockenfutter hinein. „Da muss ich wohl in Zukunft aufpassen, dass ich nicht alle Türen offen stehen lasse…“

Als ich abends meinen Kontrollgang ums Haus machte, lag vor der Haustür eine tote Maus, daneben ein Büschel rote Haare. ‚Ach, wie süß’, dachte ich. Die Maus war noch warm und besonders saftig. Ein echter Kumpel, der rote Komet.

Und was habt Ihr so erlebt? Hat Euch auch schon mal jemand eine Maus vor die Tür gelegt? Lasst es mich wissen, wenn Ihr mögt. Bis dahin alles Gute, Eure Monni.

Advertisements

2 Kommentare

    1. Liebe Rosie,
      viiiiielen Dank für Deinen Besuch in meiner Welt. Ich freue mich wie Meiers Lumpi, wenn Meier Stöckchen wirft. Hab auch mal bei Dir geschaut. Deine Zeichnungen sind umwerfend. Da kann mein Personal, das meine Ideen umsetzt, eine schöne Scheibe abschneiden. Ich wünsche Dir noch eine wunderbares Restwochenende. Herzlichst, Monni

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s